Erster Sieg für Carlos Sainz

Halbzeit bei der Dakar Rallye

Erster Sieg für Carlos Sainz: Halbzeit bei der Dakar Rallye
Erstellt am 10. Januar 2016

Rallye Dakar 2016 siebte Etappe

 

Carlos Sainz holt ersten Sieg

 

Auf der mit 817 KM zweitlängsten Etappe vom Bolivianischen Uyuni zurück nach Argentinien kam Peugeot Pilot Carlos Sainz als Erster im Ziel in Salta an. Sein Teamkollege Sebastian Loeb wurde Zweiter vor Nasser Al Attyah. Im Gesamtklassment führt nun wieder Sebastian Loeb vor Stephane Peterhansel und Carlos Sainz die drei Peugeot sind nur fünf Minuten auseinander. Die spanende Frage wird am Ende der Rallye sein ob es bei Peugeot eine Teamorder geben wird. Mini Pilot Nasser Al Attiyah ist mit 17 Minuten Rückstand auf Loeb der schnellste Verfolger der Peugeot.

„Die Rallye geht nach dem heutigen Ruhetag erst richtig los“ meint Jürgen Schröder. Die schwierigsten Etappen mit Sanddünen kommen erst noch, bisher wurden zu 90% Schotterpisten und Feldwege gefahren.  

Jürgen und Daniel Schröder starten Morgen als 35. und belegen aktuell den 41. Rang im Gesamtranking.

 

Die deutschen Toyota Copiloten Dirk von Zitzewitz mit Giniel De Villiers und Timo Gottschalk mit Yazeed Alrajhi liegen aktuell auf den Plätzen sechs und acht. Beide hoffen auf ihre Chancen bei den Dünenetappen.

 

Das X-Raid Mini Team aus Trebur hat zwei Autos durch Unfälle verloren und noch zehn Mini Countryman CC im Rennen. Auch beim Nachbarn South Racing aus Rüsselsheim ist man zufrieden alle vier Fahrzeuge (zwei Toyota Hilux und zwei Ford Ranger) sind noch im Rennen und in der Top 30.

 

Bei den Trucks verbuchte das Kamaz Team mit Nikolaev und Mardeev einen Doppelsieg die Russen liegen nun Gesamt auf den Plätzen drei und vier. Pieter Versluis  wurde im Veka MAN dritter und  übernimmt vor Gerard De Roy (Iveco) die Gesamtführung. Sein Teampartner Hans Stacey hatte Probleme mit der Bremse und büßte 10 Minuten ein er liegt nun auf Platz fünf. Die ersten fünf LKW sind nur elfeinhalb Minuten auseinander.

 

Morgen führt die achte 766 KM lange Etappe nach Belén die WP hat 393 KM.

 

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community