Mini bei der Dakar 2016

Die Favoriten kommen aus Hessen!

Mini bei der Dakar 2016: Die Favoriten kommen aus Hessen!
Erstellt am 18. Dezember 2015

X-Raid soll mit einer Armada von 12 Minis bei der Dakar starten.

Dakar 2016 vor dem Start Hochkarätige Starter sorgen für Spannung Schwierige Zeiten für die Dakar Rallye. Nach der Absage von Peru wegen der erwartenden Winterunwetter musste der Veranstalter ASO improvisieren. Das deutsche X-Raid Mini Team ist Titelanwärter Nr1 auf den Dakarsieg 2016, der Mini ist nach wie vor das beste Auto im Feld. Innerhalb des Teams ist Nasser Al Attiyah (2 Dakar Siege) Favorit, der Qatari hat heuer die Dakar, die FIA Rallye Raid WM, die Middle East Rallye Meisterschaft und die WRC2 WM gewonnen. Genug Fahrpraxis hat er also mit seinem französischen Copilot Matthieu Baumel  gesammelt. Wenn sein Mini hält dürfte sein spanischer Teamkollege Nani Roma (je 1 Dakar Sieg Auto und Motorrad) gegen Ihn chanchenlos sein die übrigen Paydriver im Team sowieso. Durch die Absage von Peru fallen einige Dünenetappen weg das kommt Mini zugute. Auf den Pisten ist der Bolide aus dem Hessischen Trebur viel schneller als die Konkurrenz. X-Raid soll mit einer Armada von 12 Minis bei der Dakar starten.

Passende Themen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community